Projektbeschreibung

Die ehemalige über 100-jährige Holz-imprägnierung erfolgte mittels Trogtränkung in Schwermetallsalzlösungen (Kyanisierung)  und mittels Steinkohleteeröl und Teerpro-dukten (Kreosotierung). Grundwasser-belastungen machten eine Sanierung erforderlich.

Es wurde eine Kernsanierung mittels Großlochbohrungen (GLB) bis in 10 m Tiefe durchgeführt. Sanierung der Schadstoffahne durch natürlichen mikrobiologischen Abbau (MNA).
Unsere Leistungen umfassten

  • Sanierungsuntersuchungen
  • Sanierungsplan nach BBodSchG
  • Untersuchungen zum natürlichen mikrobiologischen Abbau (MNA)
  • Modellierung der Grundwasserhaltung
  • Bemessung Wasserreinigung
  • Beurteilung Baugrund und Verdichtung der GLB
  • SiGe-Planung/TRGS 524
  • Qualitätssicherungsplan GLB
  • Ausschreibung und Mitwirkung bei der Vergabe
  • Bauoberleitung und örtliche Bauleitung
  • Fachgutachterliche Bauleitung Entsorgung
  • SiGe-Koordination, Koordination nach BGR 128

 

Projektdaten

Auftraggeber: DB Netz AG
Entsorgung: ca. 10.000 to